Balkon reinigen: Die Putz-Checklist für einen sauberen Balkon

Balkon reinigen: Die Putz-Checklist für einen strahlenden sauberen Balkon

Spätestens im Frühling ist es höchste Zeit, den Balkon sauber zu machen. Wenn du nach einem langen Winter wieder die Sonnenstrahlen auf dem Balkon genießen möchtest, haben Chaos, Staub und Blätter vom letzten Herbst dort nichts verloren. Mit unserer Putz-Checklist geht dir die Arbeit leichter von der Hand. Außerdem erfährst du, wie du den Balkonboden reinigen kannst, je nachdem ob es sich um Fliesen, Dielen oder Steinplatten handelt. 

Übersicht

  1. Wann Balkon sauber machen?
  2. Balkon reinigen – Die Putz-Checklist
  3. Die richtige Reinigung für verschiedene Balkonbeläge

Wann Balkon sauber machen?

Der Frühling ist ein guter Zeitpunkt, um den Balkon zu reinigen. Damit du deinen Außenbereich unbeschwert genießen kannst, solltest du im Frühling eine Grundreinigung planen. Über den Winter sammelt sich Schmutz auf dem Balkonboden, es bildet sich Grünbelag und Dreck verstopft die Fugen. Sobald die ersten Sonnenstrahlen auf dem Balkon locken, lohnt es sich, ihn auf  die kommenden Sommermonate vorzubereiten.

Auch der Herbst ist ideal für eine Balkonreinigung. Wenn du den Außenbereich winterfest machst, kannst du das direkt mit einer Putzaktion verbinden. So fällt im Frühling weniger Arbeit an.

Nachdem du deinen Balkon sauber gemacht hast, bietet sich die Gelegenheit an, den Balkon neu zu gestalten und zu dekorieren. Wir haben Ideen und Tipps für dich, wie du deinen Balkon verschönern kannst. 

Wie oft Balkon reinigen?

Außenbereichen wie Terrassen und Balkonen widmen wir in der Regel weniger Aufmerksamkeit, wenn es um Reinigung und Pflege geht. Allerdings wird der Balkon durch Wettereinflüsse einigen Strapazen ausgesetzt. Deswegen solltest du mindestens ein- bis zweimal pro Jahr auf dem Balkon sauber machen. Es bieten sich der klassische Frühjahrsputz und eine Herbst-Reinigung an, die du auch dazu nutzen kannst, Balkonmöbel und die Dekoration winterfest zu machen.

So oft solltest du den Balkon reinigen

Balkon reinigen – die Putz-Checklist

1. Beginne mit den Balkonmöbeln

Im ersten Schritt machst du die Balkonmöbel sauber, dann verstaust du sie im Innenbereich, bis du den Balkon auf Hochglanz gebracht hast. Vielleicht haben sich über den Winter einige Dinge auf dem Balkon angesammelt, wie etwa leere Blumentöpfe. In diesem Fall solltest du zunächst aussortieren, bis nur noch das übrig ist, was du auch in dieser Saison auf dem Balkon haben möchtest.

Für saubere Balkonmöbel brauchst du

  • einen Kübel warmes Wasser mit Allzweckreiniger, um die Outdoormöbel von oberflächlichem Schmutz zu befreien.
  • einen Stofflappen, um die Oberflächen trocken zu reiben, damit keine Wasserflecken entstehen. 
  • Holzöl, denn Möbel aus Holz freuen sich über zusätzliche Pflege. Träufle es auf ein Tuch und massiere es ins Holz ein.

2. Balkongeländer reinigen

Damit dein Balkongeländer wieder vor Sauberkeit glänzt, bürstest du zuerst den groben Schmutz ab. Die meisten Balkongeländer sind entweder aus Kunststoff, Aluminium oder Edelstahl. Für diese Geländer reicht es, wenn du sie mit warmem Wasser, Allzweckreiniger und einer Bürste schrubbst. Sobald das Geländer sauber ist, reibst du es mit einem Tuch trocken. Wenn dein Balkongeländer Glasflächen beinhaltet, putzt du sie mit Glasreiniger und polierst sie im Anschluss mit einem weichen Tuch. 

Für ein sauberes Balkongeländer brauchst du

  • eine Bürste und warmes Wasser mit einem milden Reiniger. Damit entfernst du Staub und Ablagerungen.
  • ein feuchtes Tuch, etwa aus Mikrofaser.
  • Glasputzmittel, einen Fensterwischer und ein Tuch zum Abtrocknen.

3. Vertikale Flächen: Wände, Balkontür, Fenster

Wenn du den Balkon sauber machst, solltest du nicht auf die vertikalen Flächen vergessen. Staube die Wände ab und entferne Spinnweben und Staub mit einer weichen Bürste. Balkontür und Fenster reinigst du mit Glasreiniger, Wasser und einem weichen Tuch. 

Reinige deine vertikalen Flächen mit

  • einer weichen Bürste, mit der du sanft Staub und Ablagerungen von den Wänden entfernst.
  • Glasputzmittel, einen Fensterwischer und ein Tuch zum Polieren für alle Fensterflächen.

4. Balkonboden reinigen

Je nach Balkonbelag gestaltet sich die Reinigung anders. Grundsätzlich solltest du damit beginnen, den Boden zu fegen und so grobe Verschmutzungen und Laub entfernen. Im Anschluss daran reinigst du den Balkonboden mit einem Dampfreiniger oder mit warmem Wasser und einer Bürste. Wenn dein Balkonboden aus Fliesen oder Platten besteht, putzt du zusätzlich die Zwischenräume mit einer Fugenbürste. 

Ein  Hochdruckreiniger ist meist nicht geeignet, um den Balkon sauber zu machen. Du solltest ihn nur verwenden, wenn du einen speziellen Spritzschutz oder einen Waschbürsten-Aufsatz dafür benutzt. Ansonsten trägt der Hochdruckreiniger auf Dauer dazu bei, dass die Oberfläche des Bodenbelags immer rauer wird, sich Schmutz besser festsetzt und Algen wachsen können. Ein Dampfreiniger ist die bessere Alternative zum Hochdruckreiniger. Er ist sanfter zu den Oberflächen und entfernt grobe Verschmutzungen genauso effektiv. 

Balkonboden reinigen mit 

  • einem Dampfreiniger für eine sanfte Reinigung aller Oberflächen.
  • einem Kübel warmes Wasser mit einem milden Reiniger und einer Bürste mit Teleskopstiel.
  • einer Fugenbürste oder einem Fugenkratzer für die Zwischenräume bei Platten und Fliesen.

Die richtige Reinigung für verschiedene Balkonbeläge

Was hilft gegen Grünspan auf dem Balkon?

Chemische Spezialreiniger sind nicht nötig, wenn du Grünspan auf dem Balkon entfernen willst. Außerdem können diese Mittel das Grundwasser verschmutzen und sind deswegen nicht empfehlenswert. Meist reicht es aus, wenn du mit warmem Wasser, Allzweckreiniger und einer weichen Bürste den Balkonboden reinigst. 

Falls der Grünspan auf dem Balkon besonders hartnäckig ist, kannst du ihm mit Hausmitteln zu Leibe rücken. Bei Steinplatten und Holzoberflächen wirkt eine Mischung aus warmem Wasser und Schmierseife, um den grünen Belag zu entfernen. Dafür löst du die Schmierseife für etwa 20 Minuten im Wasser auf. Hat sich in den Fugen Moos gebildet? Gieße vorsichtig kochendes Wasser über die betroffenen Stellen und warte einige Minuten ab. Danach kannst du das Moos mit einer harten Bürste entfernen. 

Wie bekomme ich Steinplatten auf dem Balkon sauber?

Auf Steinplatten bilden sich mit der Zeit grüne Beläge, besonders nach einem feuchten Winter siedeln sich Moos und Algen auf dem Balkonboden an. Bei Regen werden sie zur rutschigen Stolperfalle, deswegen solltest du die Fliesen so schnell wie möglich sauber machen. 

Wenn du Balkonplatten reinigen möchtest, die aus Naturstein bestehen, ist die schonende Reinigung mit dem Dampfreiniger empfehlenswert. Falls du keinen Dampfreiniger zur Hand hast, erreichst du das gleiche Ergebnis mit einer Bürste und in Wasser aufgelöster Schmierseife. Dreck und Moos, die sich in den Zwischenräumen angesammelt haben, wirst du mit einer Fugenbürste oder einem Fugenkratzer los. 

Hausmittel für Betonplatten

Um Balkonplatten aus Beton zu reinigen, bietet sich eine Essig-Wasser-Mischung an. Dazu mischst du Essig und Wasser in einem Verhältnis von 1:10. Diese Flüssigkeit füllst du in eine Gießkanne und verteilst sie so über den ganzen Balkonbelag. Gegen dieses Hausmittel hat der Grünbelag keine Chance. Essig ist aufgrund seines Säuregehalts nur für Betonböden geeignet, andere Oberflächen wie etwa Naturstein können davon beschädigt werden. 

Balkon mit Holzboden reinigen

Ein Holzboden braucht besondere Aufmerksamkeit und das richtige Maß an Pflege, damit er lange schön bleibt. Beginne damit, den Holzboden auf dem Balkon zu reinigen, indem du zuerst den gröbsten Schmutz mit dem Besen entfernt. Für die anschließende Feuchtreinigung solltest du auf keinen Fall aggressive Reinigungsmittel verwenden. Warmes Wasser, eine weiche Bürste und ein milder Holzreiniger sind ideal, um die Dielen zum Strahlen zu bringen. Streiche dabei in Richtung der Fasern, um die Dielen nicht unnötig aufzurauen. 

Wenn deine Dielen von der Sonne ausgebleicht und vergraut sind, kannst du dem mit einem Holzentgrauer entgegenwirken. Sobald der Holzboden getrocknet ist, ist es Zeit für die Pflege. Reibe mit einem Tuch das Öl sorgfältig in die Dielen, bis die gesamte Oberfläche bedeckt ist. 

WPC-Balkon reinigen

WPC-Dielen und Klickfliesen aus WPC sind einfach zu reinigen, du solltest sie aber auf keinen Fall mit Öl pflegen. Um den Balkon sauber zu machen, reicht es aus, den Balkon zu fegen und den Belag mit warmem Wasser und Allzweckreiniger oder einem WPC-Reiniger zu putzen. WPC-Dielen benötigen keine zusätzliche Pflege.